Olivenblätter Amorgos

4,25 € *
Inhalt: 40 Gramm (106,25 € * / 1000 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3 Arbeitstage

Füllmenge:

  • KT-OLB-AS40
  • Amorgos (Griechenland). Direktimport.
  • Olea europaea
  • Mindestens haltbar bis Ende 12/2020
  • Kühl, trocken und dunkel
  • biodynamischer-anbau

Luftgetrocknete ganze Olivenblätter aus Amorgos, einer kleinen Kykladeninsel mitten in der Ägäis... mehr
Produktinformationen "Olivenblätter Amorgos"

Luftgetrocknete ganze Olivenblätter aus Amorgos, einer kleinen Kykladeninsel mitten in der Ägäis aus biodynamischen Anbau. Kein Dünger, keine Pestizide, keinerlei Zusatzstoffe, rein gar nichts! Natur pur.

Weiterführende Links zu "Olivenblätter Amorgos"
Unser Kommentar zu "Olivenblätter Amorgos"
Garantiert ohne Spritzmittel, Dünger und jegliche Zusatzstoffe.
Getrocknete, ganze (ungeschnittende) Olivenblätterblätter aus Amorgos (Griechenland) aus... mehr

Getrocknete, ganze (ungeschnittende) Olivenblätterblätter aus Amorgos (Griechenland) aus biodynamischem Anbau.
Handgepflückt und selektiert, natürlich luftgetrocknet. Ohne jegliche Zusatzstoffe.

Immer mit sprudelnd, kochendem Wasser aufgießen und mindestens ca. 15 - 20 Minuten ziehen lassen. Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel! Vor dem Verzehr ist die individuelle und persönliche Verträglichkeit des Krauts unbedingt zu beachten.

Für einen Aufguss, je nach Geschmack, ca. 1 Esslöffel Blätter für ca. 1 Tasse  Wasser verwenden.

Natürlicher Anbau: Nichts tun… Die Olivenbäume auf der Kykladeninsel Amorgos werden... mehr

Natürlicher Anbau: Nichts tun…

Die Olivenbäume auf der Kykladeninsel Amorgos werden nach den Prinzipien des sogenannten biodynamischem (natürlichen) Anbaus behandelt bzw. angebaut. Das bedeutet, dass die Pflanzen weder gedüngt, noch gegossen oder anderweitig behandelt werden. Man überlässt die Pflanzen also komplett der Natur. Die einzige Berührung mit der Pflanze erfolgt bei der manuellen Ernte mit einer kleinen Schere. Der Boden wird dabei nicht ausgelaugt, im Gegenteil der Boden wird fruchtbarer und die Pflanzen entwickeln ihre Eigenschaften in höherwertiger Qualität.

Der biodynamische Kreislauf und die natürliche Harmonie

Die Sonne, der Mond und die nahen Gebirge beeinflussen die Entwicklung und das Erscheinungsbild der Pflanzen (auch auf Armogos) entscheidend. Und es klingt nachvollziehbar, dass z. B. der Mond, der es schafft sogar die Gezeiten eindrucksvoll zu beeinflussen, entsprechend seeinen nicht unerheblichen Einfluss auf jede einzelne Pflanze(nart) ausübt. 

Warum kein biologischer Anbau?

Der biologische Anbau ist im Grunde nicht anderes als eine Variante des chemischen Anbaus - er wird ausufernd betrieben, verwendet Dünger und sogenannte Phytopharmaka, ist kostenintensiv und wird vom "Markt" getrieben. Sicherlich ist ein BIO-Produkt (oder sollte zumindest) sicherer als ein mit Pestiziden oder anderen Chemikalien produziertes Produkt. Aber ist es auch ein natürliches Produkt? Hat es also das Aussehen und die Eigenschaften eines Produktes, wie es uns die Natur gegeben hätte?

Wenn wir uns in unserer Nachbarschaft umsehen und im Supermarkt oder BIO-Laden dann im Dezember biologisch angebaute Tomaten oder Erdbeeren entdecken, bekommen wir die Antwort darauf. Darüber hinaus produzieren biologische Produzenten weltweit viele Hybride und Mutationen.  

Das natürliche und das biologische Produkt

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass ein natürliches oder biodynamisches Produkt ein biologisches Produkt ist, während ein biologisches Produkt nicht notwendigerweise ein natürliches Produkt ist. Ein natürliches Produkt ist jenes, welches wir in der Natur in der natürlichen Form und zu dem entsprechenden Zeitpunkt (Jahreszeit) vorfinden und eben nicht irgendwelchen Regeln und Vorgaben menschlicher Ideen folgt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang auch, dass der "energetische Fußabdruck" (Energiebilanz) eines natürlichen Produkts im Übrigen gleich Null ist.

 

Zuletzt angesehen